Stabwechsel beim Turngau Frankfurt

Helen Rabe-Weber ist die neue Vorsitzende

Die Ära Helmut Kalbskopf ging beim Gauturntag des Turngau Frankfurt zu Ende. Neue Vorsitzende ist Helen Rabe-Weber von der TG Höchst. Helmut Kalbskopf kandidierte nach acht Jahren als Vorsitzender nicht mehr. Helen Rabe-Weber ist eine bekannte Größe in der Turnerfamilie. Sie ist bereits seit 1998 im Vorstand des Turngaus. Sie war von 1984 bis 1991 Jugendwartin und stellvertretende Vorsitzende von 1998 -2012 und ist bis heute Geschäftsführerin und Vorstandsmitglied Personalentwicklung. Sie ist außerdem Übungsleiterin für Kinderturnen in Höchst.
Neu im Vorstand ist Arlette Mann von der TSG Fechenheim. Sie übernimmt die Vorstandsposition Projekte. Bestätigt in ihren Positionen wurden Odin Wörner von der SG Enkheim (Breiten- und Wettkampfsport), Ulrike Grohmann vom TV Sindlingen (Fitneß und Gesundheit), Beate Worst vom TSV Sachsenhausen (Kommunikation und Medien). Noch für ein Jahr gewählt sind Uwe Hornung (Spitzensport), Sarah Hennefarth (Aus- und Fortbildung) und Michael Sittig (Öffentlichkeitsarbeit und Marketing). Bestätigt wurden die Vorsitzenden der Turnjugend Jana Fay (TG Höchst) und Marcel Caspar (TSG Nordwest) sowie die Fachwarte. Inge Cromm (Finanzen) erklärte während der Versammlung ihren Rücktritt. Die Position konnte nicht neu besetzt werden.
Vor Beginn der Veranstaltung hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, DiscGolf auszuprobieren. Die DiscGolf Abteilung des TV Sindlingen hatte auf dem neuen Sportgelände neben der Sporthalle einen Parcour aufgebaut. DiscGolf ist eine neue Abteilung des Turnvereins, ebenso neu sind die Showtanzgruppen des Vereins. Ulrike Grohmann vom TV Sindlingen konnte Jana Schröder ankündigen, die ihr tänzerisches Können unter Beweis stellte. Danach folgten Grußworte. Der Präsident des hessischen Turnverbandes Uli Müller stellte fest, dass Turnen und Sport ein wichtiger Bestandteil gesellschaftlichen Miteinanders und gerade bei Kindern und Jugendlichen von vitaler Bedeutung ist. Deshalb freue er sich auf das in Frankfurt West stattfindende Landeskinderturnfest, bei dem mehr Teilnehmer als erwartet kommen werden (knapp 3000). Dann überreichte Uli Müller die silberne Ehrennadel des HTV an den scheidenden Vorsitzenden Helmut Kalbskopf.
Der Vorsitzende des Sportkreises Frankfurt, Roland Frischkorn, schloß sich anschließend der Laudatio für Helmut Kalbskopf an. Er sprach ihm Anerkennung für seine Verdienste für das Turnen in Frankfurt aus (TSV Bonames, Turngau Frankfurt, Leistungssportkommission) und überreichte ihm eine Ehrengabe des Sportkreises. Er betonte weiterhin, dass der Sportkreis in der Pandemie gemeinsam mit den Frankfurter Sportvereinen erreicht habe, dass mit nur geringen Unterbrechungen und innovativen Konzepten eine Grundversorgung an Bewegungsangeboten für die Bevölkerung aufrecht erhalten werden konnte. Hinzu kommt, dass die Stadt Frankfurt weniger restriktiv als andere Kreise und Städte den Zugang zu Sportstätten zugelassen hat. Er mahnte im Zusammenhang mit der Belegung von Turnhallen durch Flüchtlinge an, dass bereits 2015 auf leerstehende Gebäude in Frankfurt hingewiesen wurde, die weitaus besser für deren Unterkunft geeignet seien. Außerdem sind die Sportstätten zur wichtigen Integration der Flüchtlinge unbedingt notwendig.
Stadtrat und Sportdezernent Mike Josef bezeichnete Helmut Kalbskopf ebenfalls als wichtige Person im Frankfurter Sportleben und verwies auf über 50 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit für das Turnen in Frankfurt. Der Sportdezernent teilte der Versammlung mit, dass die Fördermittel der Stadt Frankfurt in vollem Umfang erhalten bleiben und bei weiteren Siedlungsplanungen die soziale Infrastruktur, also auch Sportstätten, von Anbeginn an miteingeplant werden. Er erkannte ausdrücklich die gesellschaftliche Bedeutung und den wichtigen Beitrag, den Turnen und Sport hier leisten, an.
(Sg)

Der neugewählte Vorstand des Turngau Frankfurt (von links) Beate Worst, Sarah Hennefarth, Odin Wörner, Helen Rabe-Weber, Arlette Mann, Jana Fay, Ulrike Grohmann, Marcel Caspar, Uwe Hornung und Michael Sittig.             Foto: Turngau Frankfurt
HTV Präsident Uli Müller (links) und der Vorsitzende des Turngau Feldberg, Helmut Reith (rechts), überreichten dem scheidenden Vorsitzenden Helmut Kalbskopf die silberne Ehrennadel des HTV
Fotos: Michael Sittig.
Die Vorsitzende des Turngau Frankfurt Helen Rabe-Weber (Mitte) verabschiedete den langjährigen Fachwart Kürt Sämann und begrüßt die neue Fachwartin Laura Tisch Rivero.
Jana Schröder vom TV Sindlingen eröffnete den Gauturntag mit einem Gardetanz.
Der Vorsitzende der TSG Fechenheim, Klaus Dieter Haupt, übergibt den Turngau Banner an den Abteilungsleiter des TV Sindlingen, Thorsten Faulstich.
Der Sportkreisvorsitzende, Roland Frischkorn, dankt dem scheidenden Turngau Vorsitzenden Helmut Kalbskopf für die fast 50 ährige ehrenamtliche Tätigkeit.
Stadtrat und Sportdezernent Mike Josef überbrachte die Glückwünsche der Stadt Frankfurt.
Vorheriger Beitrag
TG Höchst feierte ihr 175jähriges Bestehen

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Menü