Vereins-Presse-Informationen Turnen 2016

Verantwortlich für den Inhalt: die entsprechenden Vereine

 

Frankfurt Flyers - Flyers gewinnen Trampolin Bundesliga Finale
Frankfurt Flyers - Flyers vertreten Frankfurt
Frankfurt Flyers - Trampolin Europameisterschaften
Frankfurt Flyers - Kompletter Medaillensatz

 

FLYERS gewinnen Trampolin Bundesliga Finale

Das 44. Trampolin Bundesliga Finale gewannen die Sportler der Frankfurt FLYERS Ende Mai in Bielefeld, wo die Endrunde im Play-Off Modus ausgetragen wurde.

 

Zunächst starteten die nach der Saison Vorrunde in der Tabelle führenden vier Vereine in diesem Endkampf mit dem Vorkampf, in dem sie sowohl eine Pflicht- als auch Kürübung vortragen mussten. Mit der ersten Übung setzten sich die FLYERS direkt an die Spitze. Danach schied die viertplatzierte Mannschaft aus Hamburg aus.

 

Das Zwischenergebnis lautete:

380,645 Frankfurt FLYERS

367,590 TV Weingarten

356,520 SV Brackwede

---
342,945 Bramfelder SV

 

Im dritten Durchgang ( 2. Kür ) begannen alle Teams wieder mit Null Punkten. Die FLYERS steigerten sich ein weiteres Mal und zum Schluss lautete das Endergebnis:

209,550 Frankfurt FLYERS

202,200 TV Weingarten

195,405 SV Brackwede

 

In der dreizehnjährigen Vereins-Geschichte der Frankfurter Trampolin Leistungssportgemeinschaft FLYERS bereits der fünfte Titelgewinn. Zudem sei erwähnt, dass die FLYERS an zwölf Endrunden beteiligt waren.

 

Im siegreichen Team standen Nelia Steib und Olaf Neidhardt, die abwechselnd in den Durchgängen eingesetzt wurden. Sie erreichten in Addition 122,320 Punkte. Die weiteren Springer Darion Wren (123,500), Cüneyt Emir (144,675), Niklas Oellig (145,585), Matthias Schuldt (146,790) und Teamkapitän Christopher Schüpferling (150,395). Trainer Pasqual Bahr hatte die Mannschaft bestens vorbereitet und war denn auch mit den gezeigten Leistungen zufrieden. FLYERS Vorsitzender Heinz-Peter Michels gratulierte im Namen des Vorstandes noch vor Ort in der Sporthalle Rosenhöhe. Mit dem Gewinn der Deutschen Trampolin Vereins-Meisterschaft 2016 zeigten die FLYERS einmal mehr, dass sie sich in den wenigen Jahren ihrer Existenz durch ihre  konsequente Nachwuchsförderung national ganz nach oben gearbeitet haben.
 

Heinz-Peter Michels



Trampolin Bundesliga Finale

FLYERS vertreten Frankfurt

 

Die 2003 gegründete Frankfurter Trampolin Leistungssportgemeinschaft FLYERS nahm bereits im Folgejahr erstmals an der Trampolin Bundesliga teil. Noch in gleichen Jahr organisierten sie die Endkämpfe 2004, seinerzeit (Foto) im "Wolkenkratzer" des über 200 m hohen Frankfurter DZ Bankenturm.

 

Unter spektakulären Bedingungen und mit TV Bildern durch allein vier Fernsehteams wurden die spannenden Final-Wettkämpfe übertragen, das FLYERS Team gewann auf Anhieb Silber. Inzwischen stehen sie zum zwölften Mal in der Play-Off Runde, die heuer Ende Mai in Bielefeld ausgetragen wird. In den Jahren 2005 in Mörfelden, 2008 in Düsseldorf, 2012 in Wittlich und 2014 in Hamburg gewannen die FLYERS die Deutsche Vereinsmeisterschaft. Wir drücken den Sportlern ganz fest die Daumen und wünschen ihnen auch für 2016 viel Erfolg.

 

Trainer Pasqual Bahr wird neben Nelia Steib noch Matthias Schuldt, Olaf Neidhardt, Darion Wren, Niklas Oellig, Cüneyt Emir und Mannschaftskapitän Christopher Schüpferling mit nach Ostwestfalen nehmen. Kampfrichterinnen sind Katharina Grüll und Ann-Kathrin Klee. Zudem sind für den Deutschen Turner-Bund im Bundesliga Ausschuss Heinz-Peter Michels und Lars Weiland im Einsatz.

 

Heinz-Peter Michels

 

 

 

 

 

 

 

 



Frankfurt Flyers
Trampolin Europameisterschaft

Die 25. Trampolin Europa Meisterschaften fanden ein Wochenende nach Ostern in der Stadt Valladolid statt, am Start waren über 500 Sportler aus 30 Nationen. Der Bundestrainer schlug im Vorfeld den Deutschen Jugendmeister Matthias Schuldt (16) von den Frankfurt FLYERS vor und daraufhin wurde er vom Deutschen Turner-Bund (DTB) für die kontinentalen Titelkämpfe nominiert.

Matthias konnte sich in Spanien mit der DTB Jugend-Nationalmannschaft nach einem starken Vorkampf für die Endkämpfe qualifizieren und die Junioren belegten hinter Weißrussland, Großbritannien und Russland den vierten Platz im Team Wettbewerb.

 

Im Synchronwettkampf wurde er mit seinem Partner Felix Hartmann vom SC Cottbus eingesetzt, doch am Ende fehlten den beiden nur wenige Zehntel zum Einzug ins Finale.

Doch besonders erfreulich sein Einzelwettkampf. Es gelang ihm nach Pflicht und Kür mit einer überzeugenden Leistung über das Halbfinale für den Endkampf durchzusetzen. Dort startete er als einziger DTB Vertreter, zeigte einen starken Übungsanfang mit immerhin zwei Dreifachsalti, doch infolge Unsicherheit mußte er kurz vor dem Übungsende das Trampolin verlassen, landete in der Sicherheitsmatte und belegte den achten Platz.

Der Vorstand der Frankfurter Trampolin Leistungssportgemeinschaft FLYERS ist besonders stolz auf seinen Juniorensportler, schließlich ist der Schüler Matthias Schuldt ein "Eigengewächs" aus dem in den letzten Jahren konsequent durchgeführten Trampolin Talent Projekt.

Heinz-Peter Michels    

 

 

 



Frankfurt Flyers
Kompletter Medaillensatz

Mit einem kompletten Medaillensatz kehrten die Frankfurt FLYERS von der nationalen Saar Trophy heim, die in diesem Jahr erstmals nicht auf dem Universitäts Campus in Saarbrücken sondern in der Sporthalle Wiebelskirchen stattfand und gleichzeitig den Sportlern als Aufgalopp zur Saison 2016 diente. Auf dem Foto sehen wir den Schüler der Carl von Weinberg Schule Olaf Neidhardt (16), der stark auftrumpfte und überraschend in der Altersklasse Jugend-A gewann, Platz drei sprang für Runa Weiland (16) im weiblichen Bereich heraus, die sehr elegante Übungen präsentierte, mit Platz neun scheiterte Nelia Steib (15) nur knapp am Einzug in den Endkampf. Zuvor hatte schon Christine Schuldt (14) in der Jugend-B Platz zwei belegt und zugleich wertvolle Punkte für die parallel laufende Qualifikation zu den Jugend Europa Meisterschaften gesammelt. Platz vier ging an den aufstrebenden Joshua Tuttas (14) bei den Jungen.  Bei den Herren zeigte Sportsoldat Christopher Schüpferling (26) einmal mehr Nerven und brach seine äußerst schwierige Kürübung ab. Deutlich stärker hingegen trat Cüneyt Emir (18) bei seinem ersten Wettkampf in der Erwachsenen Klasse an. Er turnte nicht nur durch sondern mit persönlichem Schwierigkeitsrekord von 15,6 Punkten belegte er den sechsten Platz. Die Sportler der Frankfurter Trampolin Leistungssportgemeinschaft FLYERS hinterließen unter den 30 teilnehmenden Vereinen aus dem gesamten Bundesgebiet den stärksten Eindruck. 

Parallel zu der Veranstaltung im Saarland fand in der Sportschule Aigle der Trampolin Jugend-Länderkampf zwischen der Schweiz und Deutschland statt. Im Team des Deutschen Turner-Bund stand Matthias Schuldt (16) von den Frankfurt FLYERS, dem seine Übungen gut gelangen und mit Platz zwei in der Einzelwertung sowie dem Synchron Sieg mit seinem Partner aus Cottbus sehr erfolgreich abschnitt.

Heinz-Peter Michels 
Frankfurt Flyers