Vereins-Presse-Informationen Turnen 2011

Die Veröffentlichung der Beiträge für die Vereins-Presseinformationen erfolgt
nach Freigabe durch die stv. Vorsitzende Karin Patschke.

Verantwortlich für den Inhalt: die entsprechenden Vereine
 

 

VfL Goldstein: Jazztanzgruppe "Cherries" Hessenmeister
Frankfurt Flyers: Bundesliga Bronze
FTG Frankfurt: Bericht der Teilnehmer vom Landeskinderturnfest 2011 in Viernheim
Frankfurt Flyers: Trampolin Bundesliga
Frankfurt Flyers: Internationale Trampolin Erfolge

 

VfL Jazztanzgruppe „Cherries“ Hessenmeister

Das war eine Sensation! Beim Hessen-Cup der Schülerinnen im DTB-Dance am 18.9.2011 in Maintal-Dörnigheim wurden die jüngsten Tänzerinnen im VfL Goldstein, die Gruppe „Cherries“  (Jg. 2004-2005), überraschend im WK 1 „Hessenmeister“. Bei ihrem Tanz wuchsen sie über sich selbst hinaus und konnten sich gegen ältere „Gegner“ behaupten. Damit hatte im Vorfeld niemand gerechnet, und so war die Freude umso größer. 

Am Start waren insgesamt 3 Gruppen des VfL. „Emotion“ und “Flashlights“ mussten allerdings aufgrund der Alterstruktur im WK 3 starten. Hier konnte „Emotion“ den 2. Platz und „Flashlights“ den 4. Platz belegen. Ebenfalls eine tolle Leistung. 

Es war ein großartiger Tag für die Goldsteiner Mädchen.. Der Verein freut sich über ihren Erfolg und gratuliert den Tänzerinnen, Trainerinnen und Betreuern!

Monika Ebert, VfL Goldstein, 03. Oktober 2011


Frankfurt Flyers
Bundesliga Bronze

Ihren achten Geburtstag begehen die Frankfurt FLYERS dieser Tage und acht Jahre haben sie an der Trampolin Bundesliga teilgenommen. Allein sieben Mal konnten sie die Endrunde erreichen. So auch in der abgelaufenen Saison 2011, wo die Play Offs am 18. Juni durchgeführt wurden und das Team der FLYERS hinter Salzgitter sowie Bad Kreuznach die Bronzemedaille gewann. Der Titel Deutscher Vereinsmeister wurde durch den DTB bereits zum 39. Mal vergeben und darauf, drittstärkster Verein in Deutschland zu sein, können alle Beteiligten überaus stolz sein. Bei diesen Wettbewerben dürfen sowohl Jugendliche als auch Erwachsene beiderlei Geschlechts in der Mannschaft eingesetzt werden.

In der Vorrunde im Frühjahr hatten die FLYERS drei Auswärtswettkämpfe, sie mussten in Neufahrn, Salzgitter und Bad Kreuznach antreten, in Frankfurt empfingen sie Itzehoe, Brackwede und Weingarten. In der kommenden Saison geht es dann genau umgekehrt weiter, jedoch kommt Kempen als Aufsteiger und löst Neufahrn als Absteiger ab.

Heinz-Peter Michels, 23. Juni 2011

 


FTG Frankfurt
Mit einer kleinen Teilnehmergruppe (9) fuhren wir hin und hatten trotzdem tolle Erfolge.

Die Bahnfahrt im Doppeldecker mit der DB war schon entspannt und lustig.Beim Umsteigen in Weinheim in die U Bahn wollten plötzlich gleich ca. 400 Kinder in die Bahn was  dazu führte, dass wir uns alle dünn machen mussten, den Schlafsack an der Nase hatten und den Rucksack auf den Füssen, aber es ging.

In Weinheim angekommen gingen wir gleich in unsere tolle Schule „Goetheschule“ mitten im Zentrum. Man hätte sie auch Frankfurter –Schule nennen können, denn dort waren nur Frankfurter Vereine. Auspacken und zur Eröffnungsfeier mit Gedränge, Spiel, Sport, Gesang und guter Laune. Um 22.00 Uhr fielen wir dann auf unseren harten Fußboden der Schulräume, schliefen aber dann doch ein.

Samstag war großer Aktions- und  Spieltag,  Stadtrallye 1 ½ Stunden (Mülleimer zählen, Fenster erfassen, Plätze suchen usw.), Hessischer Sprachtest, Muckitest, Geschicklichkeitsparcours, Trampolin und dazu eine Menge interessante Mitmachangebote mitten im Zentrum. Alle unsere Betreuerinnen  (Michaela, Nathalie und Laura) machten hier eifrig mit. Um 16.00 Uhr waren wir alle zu kaputt, verschwitzt und müde, dass wir uns mit Christa (unsere Trainerin), die leider den ganzen Tag in der Waldstadionhalle Gerätturnen wertete, im tollen Schwimmbad von Viernheim auf der Rutschbahn und im Becken austoben und erholen konnten.

Abends hieß es dann auch rechtzeitig schlafen, da wir am Sonntag ganz früh aufstehen mussten, wir hatten Wettkampf.Also um 6.00 Uhr Einpacken, der Klassenraum musste geräumt werden, dann zum guten Frühstück und anschließend 7.30 zum Wettkampf. Dort angekommen waren wir schon alle ganz schönaufgeregt. Reck, Boden, Kastensprung stand zuerst auf dem Programm. Mancher von uns vergaß vor Aufregung fast die Übungen, aber unsere Betreuer bleiben ruhig, so dass wir auch alles toll durchstanden. Danach zwei Trampolinsprünge und einen 50 m Lauf im Stadion.

War schon ein tolles Gefühl, als wir alle zufrieden auf der Bank saßen, alles geschafft hatten, unsere vielen Punkte erfuhren und sogar einen  1. Platz mit Marvin Esser und einen 2. Platz mit Anton Weinbrenner, in unserer Mitte hatten. (Wir sind halt ein Team) Anschließend ging es noch einmal in die aktive Spielwelt auf dem Gelände. Orientierungslauf, Tennis, Bogenschießen, Trampolinbahn, Spiel- u. Laufgeräte, Puzzle und die Attraktion war die Ausscheidung im Hula-Hopp. Hier setzte sich unsere Caroline durch und wurde unter lautem Jubel „Meisterin“.

Auf die Abschlussfeier mussten wir verzichten, da wir erst um 15.00 Uhr fertig waren und um 16.00 Uhr unser Zug nach Frankfurt ging. Dafür haben wir auf dem Bahnhofsplatz in Weinheim noch eine wenig ‚Akrobatik den Leuten vorgeführt. 

In Frankfurt West konnten wir endlich unsere Eltern glücklich in die Arme nehmen und unsere Betreuerinnen bekamen Blumen.
Wir aber werden bestimmt wieder dabei sein, beim nächsten Mal.

Die FTG-Gruppe: Marvin, Anton, Leila, Melissa, Amelie, Vievienne, Saria, Florence , Caroline
PS. Wir danken den Organisatoren für dieses tolle Fest

Die Kindersportgruppe der FTG, 09. Juni 2011

 


Frankfurt Flyers
Trampolin Bundesliga

In den nächsten Wochen findet die diesjährige Saison in der Trampolin Bundesliga statt und die Frankfurt FLYERS sind daran beteiligt. Die einstündigen Heimwettkämpfe werden im DTB Leistungszentrum, direkt neben der Commerzbank Arena, ausgetragen und dazu möchten wir alle Turnfreunde aus Frankfurt sowie aus dem Rhein-Main Gebiet recht herzlich einladen. Bringen sie ihren Vereinsnachwuchs mit, spannende Wettkämpfe mit größtenteils spektakulären Flugelementen erwarten sie.

Samstag, 9. April um 16.00 Uhr FLYERS - SC Itzehoe
Samstag, 7. Mai um 13.00 Uhr FLYERS - SV Brackwede
Sonntag, 5. Juni um 13.00 Uhr FLYERS - TV Weingarten  

Auswärts geht es zum MTV Bad Kreuznach, zur TGJ Salzgitter und zum TSV Neufahrn. Die abschließenden Finals finden als Play Off Veranstaltung am 18. Juni in Bad Kreuznach statt und die drei besten Vereine in der Tabelle nehmen daran teil, der Sieger wird Deutscher Vereinsmeister 2011. Weitere Infos sind zu finden unter: www.Frankfurt-FLYERS.de

Heinz-Peter Michels, 04. April 2011


Frankfurt Flyers
Internationale Trampolin Erfolge

Am letzten Februar-Wochenende fand in Kempen der 15. Internationale Niederrhein-Cup statt und am Start waren über 300 Trampolinturner aus 65 Vereinen, sie kamen aus Spanien, Tschechien, Belgien, den Niederlanden und natürlich aus Deutschland.

In der Eliteklasse der Herren belegte etwas überraschend der Student der Fachhochschule Frankfurt Laszlo Pobloth (21) den dritten Platz. Sein Vereinsfreund und Sportsoldat Christopher Schüpferling (21) hingegen hatte im Finale ausgesprochenes Pech, denn er fiel in Führung liegend nach Kürabbruch auf den sechsten Platz zurück.

Über die Damen gibt es ebenfalls erfreuliches zu berichten, denn Studentin Sophia Fischer (20) stand ihr neues Programm sicher durch, belegte jedoch letztendlich den undankbaren vierten Platz. Und das gleiche gelang Johanna Grüll (17) bei den Juniorinnen, auch sie schrammte knapp am Siegertreppchen vorbei. Alle genannten Sportler starten für die Frankfurt FLYERS, deren Trainer zum Saisonauftakt mit den Ergebnissen hoch zufrieden waren. Am Start aber auch einige Jugendliche der SG Nied, doch sie waren noch nicht an den Endkämpfen beteiligt.

Tags darauf dann die Wettkämpfe der Minis (Foto). Olaf Neidhardt und Sascha Kaverin, jeweils Jahrgang 2000, lagen am Ende nur 0,3 P. voneinander entfernt und belegten den zweiten sowie dritten Platz. Beide haben sich in den letzten Monaten prächtig entwickelt und gelten als die hoffnungsvollen Nachwuchstalente der Frankfurt FLYERS.

Heinz-Peter Michels, 03. März 2011