Vereins-Presse-Informationen Turnen 2006

Die Veröffentlichung der Beiträge für die Vereins-Presseinformationen erfolgt
nach Freigabe durch die stv. Vorsitzende Karin Patschke.

Verantwortlich für den Inhalt: die entsprechenden Vereine
 

Frankfurt Flyers: Flyers Nachwuchs Hessenmeister
Frankfurt Flyers: Flyers zweimal im Finale
Frankfurt Flyers: Bayern besiegt
Frankfurt Flyers: Ball des Sports in Hessen
Frankfurt Flyers: Hessenduell
Frankfurt Flyers: Flyers Tabellenführer
Frankfurt Flyers: Flyers starten mit Sieg
TSG Nordwest: Andreas Frieb wird Deutscher Vize-Meister
Frankfurt Flyers: Trampolin Bundesliga präsentiert Europa- und Weltmeister - Olympiasiegerin kommt am 1. Oktober
TSG Nordwest: Andreas Frieb ist Hessischer Mehrkampfmeister
TSG Nordwest: Amina Mongonpurew ist Hessische Meisterin
FTG Frankfurt: Kira Weinberg Vizemeisterin bei den Hessischen Mehrkampfmeisterschaften


Frankfurt Flyers
FLYERS Nachwuchs Hessenmeister

In der Trampolin Schüler Liga Hessen fanden am zweiten Advent Sonntag in Büttelborn die Endkämpfe statt. An der in den letzten vier Monaten durchgeführten Vorrunde nahmen landesweit 30 Mannschaften in sechs Gruppen teil und sie kämpften um die Tabellenführung, diese war gleichzeitig die Vorraussetzung zur Final-Teilnahme.

Als Titelverteidiger reisten die Frankfurt FLYERS an und sie wurden auch ihrer großen Favoritenrolle gerecht. Bereits nach dem Pflichtdurchgang lagen sie in Führung, die sie dann auch in den beiden Kürdurchgängen kontinuierlich ausbauten. Am Ende standen für Saskia Heßler, Jenny Bocklet, Gero & Lars Weiland sowie Yohani Mbaraga, Tyrone Damberg, Marc Jecht Gonzalez und Nicolas Fleischer stolze 339,6 Punkte auf der Anzeigetafel in der weihnachtlich geschmückten Vereins-Turnhalle. Die FLYERS wurden wie im Vorjahr Hessischer Schüler Vereinsmeister, mit deutlichem Abstand folgten der TV Dillenburg(303,9) und die SKV Mörfelden(303,7), die sich bis zum Ende einen spannenden Zweikampf lieferten. Für die SG Nied blieb mit 289,3 P. nur der fünfte Platz. Der TSV Sachsenhausen als dritter Frankfurter Verein konnte sich noch nicht für die Endrunde qualifizieren.

Die Einzel-Cup Wertung der gesamten Saison, vielleicht vergleichbar mit der Torjäger Krone im Fußball, gewann der erst 13-jährige Luigi Monteforte von den FLYERS. Er, wie auch die anderen Mannschaftsteilnehmer, wurden vor vier Jahren beim Frankfurter Talent Projekt entdeckt. Sie haben sich inzwischen enorm weiter entwickelt und lassen die Verantwortlichen, insbesondere die beiden Trainer Tatjana Erkin und Vladimir Cojoc, optimistisch in die Zukunft blicken.

Heinz-Peter Michels
11. Dezember 2006


Frankfurt Flyers
FLYERS zweimal im Finale

So etwas hat es in der 34-jährigen Geschichte der Trampolin Bundesligaauch noch nicht gegeben. Frankfurt FLYERS nimmt sowohl mit der ersten als auch der zweiten Mannschaft an den Endkämpfen teil, die am 18. November 2006 in Göttingen ausgetragen werden.

FLYERS I kämpft im Finale um die Deutsche Vereinsmeisterschaft. Doch der Frankfurter Titelverteidiger geht stark geschwächt in diesen Wettkampf, denn die drei Weltklasseturner Michael Kubicka mit Fußbruch, Zwillingsbruder Markus mit Rückenproblemen und Vldimir Cojoc mit Schlüsselbeinbruch fallen leider verletzungsbedingt aus. Somit müssen die Trainer mit den Junioren aus der zweiten Reihe vorlieb nehmen und für sie ist das Erreichen der Endrunde bereits ein großer Schritt in die Zukunft.

Wie auch bei den noch jüngeren Springern im Team FLYERS II. Sie gewannen alle Wettkämpfe in der II. Bundesliga SÜDWEST und haben sich dadurch für die Relegation qualifiziert. Hier treffen sie auf den Sieger der II. Bundesliga NORDOST aus Hamburg und den letzten der I. Liga aus Duisburg. Wertvolle Punkte und Erfahrung können gesammelt werden und die Teilnahme ist bereits als toller Erfolg zu werten.

Heinz-Peter Michels
14. November 2006


Frankfurt Flyers
Bayern besiegt

Die Trampolin Bundesliga Teams der FLYERS empfingen Mitte Oktober die beiden Mannschaften aus Bayern. Im Volkshaus Sossenheim stellte sich vor ca. 60 Zuschauern zunächst der TSV Neufahrn in der II. Bundesliga SÜDWEST vor und die FLYERS II siegten mit 341,0:335,1 sowie 4:2 Durchgangspunkten. Es wurden Gero Weiland, Luigi Monteforte, Valentyna Sonn, Veit Schweikhardt und Geburtstagskind Yohani Mbaraga eingesetzt. Das "Junioren-Team" führt erneut die Zweitliga-Tabelle an und muß in den nächsten Wochen die beiden Auswärtsbegegnungen in Nieder-Beerbach und Winterhagen bestreiten.
Anschließend folgte die Begegnung in der I. Bundesliga gegen den TV Erlangen. Obwohl die sich zum Trainingslager in China aufhaltenden Zwillinge Michael & Markus Kubicka sowie der verletzte Vladimir Cojoc fehlten, konnten die verbleibenden Mannschaftsmitglieder dennoch gewinnen. Das Ergebnis lautete: 374,1:366,3 bei 6:0 Durchgängen. Eingesetzt wurden Alexej Kessler, Georgi Magalashvili, Kyrylo Sonn, Laszlo Pobloth und Linda Keck. Die FLYERS liegen weiterhin an der Tabellenspitze, haben inzwischen 8:0 Punkte und konnten sich mit diesem Sieg bereits vorzeitig für das Finale am 18. November 2006 in Göttingen qualifizieren. Bei dieser Veranstaltung kämpfen die drei Besten nach dem Tabellenstand in einer Play Off Runde um die Deutsche Vereinsmeisterschaft.

Am Sonntag, den 12. November sind die letzten Heimwettkämpfe im Volkshaus Sossenheim. In der II. Bundesliga empfangen die FLYERS um 14 h den TV Dillenburg und um 16 h folgt das Highlight der I. Bundesliga gegen die TGJ Salzgitter. Eine Prestige Angelegenheit, denn beide Vereine streben nach der Tabellenspitze.

Heinz-Peter Michels
18. Oktober 2006


Frankfurt Flyers
Ball des Sports in Hessen

Zum fünften Mal fand der Ball des Sports des LSB-H zu Gunsten der Sportstiftung Hessen statt und das Kurhaus in Wiesbaden ist geradezu prädisziniert für eine solche Gala. Bei diesem Anlass wurden auch die Sportler des Jahres geehrt. In der Kategorie Mannschaften gewann der TTV Gönnern (Tischtennis) vor dem 1. FFC Frankfurt (Damenfußball) und den Frankfurt FLYERS mit ihrem Sieg beim Trampolin Bundesliga Finale 2005 in Mörfelden, erst danach folgten Eintracht Frankfurt und weitere bekannte Vereine.

Leider verletzte sich an diesem Abend der Trainer des Trampolin Projekt Frankfurt Vladimir Cojoc (29) bei einer Showeinlage im Ballsaal. Er wurde bereits tags darauf am Schlüsselbein operiert. Der Eingriff verlief ohne Komplikationen und frühestens in zwei Monaten darf er mit dem Training wieder beginnen. Für die laufende Bundesliga Saison als Sportler der Frankfurt FLYERS fällt er somit aus. Wir wünschen ihm auf diesem Weg gute Besserung.

Heinz-Peter Michels
10. Oktober 2006


Frankfurt Flyers
Hessenduell

Am zweiten Oktober Sonntag kam es in der I. Bundesliga zur Begegnung der beiden Hessischen Trampolin Vereine. Beim TV Schaafheim gewannen die Frankfurt FLYERS mit 373,2 : 348,8 Punkten und konnten mit diesem Auswärtssieg die Tabellenführung ausbauen. Im Team standen die Zwillinge Michael & Markus Kubicka, Laszlo Pobloth, Georgi Magalashvili und erstmals Gero Weiland. Die Mannschaft mußte kurzfristig umgestellt werden, da sich am Abend zuvor Vladimir Cojoc beim Ball des Sports im Kurhaus Wiesbaden verletzte und anschließend am Schlüsselbein operiert wurde. Inzwischen ist er wieder zu Hause, muß allerdings zwei Monate pausieren.

Heinz-Peter Michels
09. Oktober 2006


Frankfurt Flyers
FLYERS Tabellenführer

Am Tag der Deutschen Einheit trat das Trampolin Bundesliga Team der Frankfurt FLYERS zur ersten Auswärtsbegegnung der noch jungen Saison bei TuRa Duisburg an und gewann ohne große Mühe. Und das, obwohl von der Stammbesetzung lediglich Michael Kubicka (97,7) und Alexej Kessler (94,7) eingesetzt wurden. Die Mannschaft vervollständigten die Junioren Kyrylo Sonn (95,1) sowie erstmals in der I. Bundesliga seine Schwester Valentyna Sonn (85,0) und Laszlo Pobloth, der bei seinem Debut auf 90,7 Punkte kam. Am Ende lautete das Ergebnis 333,2 : 378,4 Punkte, alle drei Durchgänge gingen an die FLYERS und damit übernahmen sie die Tabellenführung.

Nach der nächsten Auswärtsbegegnung in Schaafheim empfangen die FLYERS am Sonntag, den 15.10. im Volkshaus Sossenheim die beiden bayerischen Vereine TSV Neufahrn und TV Erlangen in der II. Bundesliga um 14 h und zwei Stunden später in der I. Bundesliga.

Heinz-Peter Michels
04. Oktober 2006


Frankfurt Flyers
FLYERS starten mit Sieg

In einem äußerst spannenden Wettkampf gewann Titelverteidiger Frankfurt FLYERS zum Auftakt der diesjährigen Trampolin Bundesliga Saison mit 398,4 : 397,2 Punkten im Volkshaus Sossenheim knapp die Begegnung gegen den MTV Bad Kreunach. Die etwa 100 Zuschauer sahen Trampolin Sport vom Feinsten und dürften sicherlich wieder kommen, wenn am 15. Oktober um 16.00 Uhr an gleicher Stelle der TV Erlangen als nächster Gast auftreten wird. Zwischendurch werden die FLYERS zwei Auswärts Wettkämpfe bestreiten, zunächst bei TuRa Duisburg und dann beim TV Schaafheim.

Und auch die FLYERS II siegten als Aufsteiger in die II. Bundesliga SÜDWEST gegen die TSG Saar. Am Ende lautete das Ergebnis 363,6 : 338,8 und bedeutet zunächst einmal die Tabellenführung. Zum nächsten Wettkampf empfangen sie den Münchener Verein TSV Neufahrn, am Sonntag, den 15.10.im Saalbau Gebäude Sossenheim um 14.00 Uhr. In der Siegener Str. 22 kann die Tiefgarage genutzt werden.

Wir möchten die turnbegeisterten Kinder und Jugendlichen sowie ihre Trainer und Betreuer der Vereine des Turngau Frankfurt dazu recht herzlich einladen, wann und wo sonst sieht man schon Europa- und Weltmeister?

Heinz-Peter Michels
02. Oktober 2006


TSG Nordwest
Andreas Frieb wird Deutscher Vize-Meister

Wieder ein Grund zur Freude bei den Turnern der TSG Nordwest 1898 Frankfurt. Der 17jährige Schüler Andreas Frieb wurde an diesen Wochenende in Konstanz Deutscher Vize Meister im Deutschen Sechskampf. Der Wettkampf besteht aus drei Turn- und drei Leichtathletikdisziplinen. Frieb verschaffte sich an Boden (8,60), Barren (8,00) und Reck (6,50) eine gute Ausgangsposition, um dann in der Leichtathletik den Erfolg sicherzustellen. Mit 11,56 sec über 100 Meter, 6,08 Metern im Weitsprung und 12,27 Metern im Kugelstoßen war er klar der beste Leichtathlet unter den 23 Teilnehmern und musste sich nur Dominik Scherer vom TV 1891 Lemberg geschlagen geben. Frieb krönte damit eine tolle Saison, im Mai war er bereits Hessischer Meister in dieser Disziplin geworden.

Lutz Ullrich, Vorsitzender
18. September 2006


Frankfurt Flyers
Trampolin Bundesliga präsentiert Europa- und Weltmeister
Olympiasiegerin kommt am 1. Oktober

Die Frankfurt FLYERS haben im Jahre 2005 das Trampolin Bundesliga Finale gewonnen und streben auch in dieser Saison die Deutsche Vereins-Meisterschaft an. Der Verein wurde vor drei Jahren speziell für den Leistungssport gegründet und hat es als einziger Club in Deutschland geschafft, zusätzlich seine zweite Mannschaft in die II. Bundesliga zu führen.
Ihre Begegnungen finden nacheinander statt, zuerst die II. Bundesliga, später folgt die I. Bundesliga. Veranstaltungsort ist das Volkshaus Sossenheim, Siegener Straße. Das attraktive Saalbau Gebäude hat sich bereits im Vorjahr als sehr geeignet für das Trampolinturnen bewährt und darum entschied sich der Vorstand der FLYERS erneut dafür. Hier die Termine der Heimwettkämpfe.

Sonntag 01. Oktober 2006 14 h FLYERS II - TSG Saar
16 h FLYERS - MTV Bad Kreuznach
Sonntag 15.Oktober 2006 14 h FLYERS II - TSV Neufahrn
16 h FLYERS - TV Erlangen
Sonntag 12. November 2006 14 h FLYERS II - TV Dillenburg
16 h FLYERS - TGJ Salzgitter

Wir möchten die Frankfurter Turn- und Sportvereine und insbesondere ihre Mitglieder recht herzlich einladen. Zeigt auch euren turnbegeisterten Kindern und Jugendlichen was in Frankfurt möglich ist. Eine Begegnung dauert eine Stunde. Am Start sind Europa- und Weltmeister, die ihre atemberaubenden Flugelemente unter die Saaldecke zaubern.

Einladung als pdf-file zum Download (472 KB)

28. Juli 2006


TSG Nordwest 1898:
Andreas Frieb ist Hessischer Mehrkampfmeister

Große Freude bei den Turnern der TSG Nordwest 1898: Andreas Frieb wurde an diesem Wochenende erstmals Hessischer Meister im Deutschen Sechskampf. Einen grandiosen Tag erwischte der 17jährige Schüler bei den Meisterschaften in Kronberg bei einem Wettkampf, der den Turnern alles abverlangte: Reck, Boden und Barren mussten morgens nach den neuen schwierigen Wertungsvorschriften geturnt werden. Andreas Frieb blieb dabei ohne große Fehler. Mit 6,95 Punkte (Barren), 7,95 (Boden) und 8,00 (Barren) brachte er sich in eine aussichtsreiche Position vor den drei Leichtathletik-Disziplinen am Nachmittag. Dann glänzte Frieb mit – für einen Turner - unglaublichen Leistungen. Er lief die 100 Meter in 11,6 Sekunden, stieß die Kugel auf 11,98 Meter und scheiterte im abschließenden Weitsprung mit 5,84 Meter nur knapp an den angepeilten sechs Metern. Am Ende bedeutete dies klar Platz 1 und den Titel des Hessischen Meisters.

Der TSG-Turner hat das nächste Ziel bereits vor Augen: Am 16. und 17. September finden in Konstanz die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften statt und mit diesen Leistungen wäre ein Platz auf dem Treppchen durchaus möglich.

02. Juli 2006


TSG Nordwest 1898:
Amina Mongonpurew ist Hessische Meisterin

Große Freude bei den Turnern der TSG Nordwest 1898: Amina Mongonpurew wurde bei den Hessischen Kunstturnmeisterschaften erstmal Hessische Meisterin und zwar in der Altersklasse 9. Mit insgesamt 33,000 Punkten lag sie vier Punkte vor der Zweitplatzierten Marie Hartmann (FTG). Amina konnte vor allem am Sprung (9,150) und am Boden (9,000) überzeugen. Auch ihre Vereinskameradin Lara Wondrak schaffte den Platz auf das Treppchen. In der Altersklasse 10 wurde sie mit 29,650 Punkten Dritte. Sie erzielte ihre beste Punktzahl am Sprung mit 8,100 Punkten. Ihre Schwester Sina Wondrak wurde in der Altersklasse 8 mit 29,250 Punkten Achte.

02. Juli 2006


FTG Frankfurt
Kira Weinberg Vizemeisterin bei den Hessischen Mehrkampfmeisterschaften

Bei den Hessischen Mehrkampfmeisterschaften in Idstein (Ts) belegte Kira Weinberg von der Frankfurter Turn- und Sportgemeinschaft 1847 (FTG) im Deutschen Sechskampf der Jugendturnerinnen, Jahrgang 94, mit 48,25 Punkten einen hervorragenden 2. Platz. Der Wettkampf besteht aus drei Geräte- und drei leichtathletischen Disziplinen. Mit ihrer Leistung hat sich die Frankfurterin für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften am 16. und 17. September in Konstanz qualifiziert.

02. Juli 2006